•  

SOZIAL GERECHTE, DICHTE UND MOBILITÄTSTAUGLICHE BALLUNGSRÄUME –

EINE HERAUSFORDERUNG FÜR DIE ARCHITEKTUR!

VIER RENOMMIERTE ENTSCHEIDUNGSTRÄGER MIT INTERNATIONALER PLANUNGSERFAHRUNG NEHMEN STELLUNG ZU DRÄNGENDEN, FÜR DIE ENTWICKLUNG UNSERER STÄDTE WICHTIGEN FRAGEN.

Die Stadtplanungen verlagern sich zunehmend weg von den Zentren in urbane Räume mit hoher Dichte. Diese Entwicklung stellt Stadtplaner und Architekten im Verbund mit Fachkräften aus anderen Planungsbereichen sowie der Politik vor zahlreiche Herausforderungen: Infrastruktur und Verkehrsplanung, Angebot an verfügbarem Wohnraum und nicht zuletzt kulturelle Vielfalt.

Vor dem Hintergrund eines substanziellen Bevölkerungszuwachses müssen Lösungen gefunden werden, damit sich im gesamten Stadtgebiet – die Randgebiete eingeschlossen - funktionierende soziale Strukturen entwickeln, eine optimale infrastrukturelle Anbindung und faire Miet- und Kaufpreise gesichert sind.

Im Rahmen der GROHE Dialoge „trends, thesen, typologien“ diskutieren wir, was Architektur und Stadtplanung konstruktiv zu der Entwicklung urbaner Räume in Fläche und in Höhe sowie der Verkehrsplanung beitragen kann. Was kann auch private Investoren dazubringen, sich für ein Raumangebot einzusetzen, welches verschiedenen Bedürfnissen und Preisniveaus gerecht wird?
Hier finden Sie die thematische Zusammenfassung der GROHE Dialogveranstaltung:

Mehr Informationen

GROHE Dialog Zürich