•  

Wirtschaftlichkeit

Sparsamer und schonender Umgang mit der lebenswichtigen Ressource Wasser lohnt sich! Schon rein ökonomisch schlagen Wasserversorgung und - entsorgung im Gesundheitswesen erheblich zu Buche. Auch der Einsatz von Energie für die Warmwasserbereitung verdient besondere Beachtung.

Innovative GROHE Produkte mit integrierter Wasserspartechnologie für den OP-Bereich, für Behandlungs- und Patientenzimmmer sowie für die öffentlich genutzten Sanitärräume können Architekten und Planer dabei unterstützen, der Verschwendung von Wasser und Energie schon im Vorfeld Einhalt zu gebieten. Durch die Investition in wasser- und energiesparende Systeme und Armaturen von GROHE können Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit langfristig gesteigert werden.

GROHE Technologie reduziert wirkungsvoll den Wasserverbrauch

Versehentliches Laufen lassen des Wassers? Das kann mit Selbstschluss oder berührungslos gesteuerten Armaturen nicht passieren. Klassiker wie GROHE Contromix oder GROHE Eurodisc SE mit elektronischer Laufzeitsteuerung setzten den Fluss auf Knopfdruck hin in Gang und unterbrechen ihn wieder – genau so, wie es vorab eingestellt wurde. Genauer gesagt zwischen 2 Sekunden bis 30 Minuten. Hier werden auch automatische Spülungen (Intervall z. B.: alle 3 Tage) zur Vermeidung von Wasserstagnation oder für die thermische Desinfektion mit einer optionalen Fernsteuerung programmiert.

Höchst wirtschaftlich und äußerst hygienisch arbeiten die berührungslos per Infrarotelektronik gesteuerten GROHE Europlus E, GROHE Euroeco CE oder GROHE Eurosmart CE Armaturen. Die bedarfsgerechte Wasserabgabe startet automatisch bei Unterbrechung des ausgesendeten Infrarotstrahls und stoppt den Wasserfluss nach Verlassen des vom Strahl erfassten Bereiches. Im Ergebnis reduziert sich der Wasserverbrauch um bis zu 70 %.

Wasser sparen mit modernster WC-Spültechnik von GROHE

WC-Spülbecken haben je nach Auslegung einen unterschiedlichen Bedarf in Bezug auf die Wassermenge; er variiert abhängig vom Modell zwischen 6 und 9 Liter. Außerdem ist auch nicht für jeden Spülvorgang die gleiche Menge erforderlich. Die GROHE Systeme Start / Stopp sowie die 2-Mengen- Spülung lassen die Wahl nach der individuell bevorzugten Sparspülung.

Darauf sind die GROHE Spülsysteme bestens eingestellt. Die GROHE Rapid SL Air Pneumatik erlaubt bei der 2-Mengen-Variante eine Wahl zwischen vollem (große Taste) und halbem Spülvolumen (kleine Taste). Die kleine Taste lässt sich sogar zum Stoppen des Wasserflusses verwenden, wenn zuvor die große Taste betätigt wurde.
Große Taste für Vollspülung
Kleine Taste für Kurzspülung oder, nach großer Taste, Spülunterbrechung
Hier finden Sie die vollständige Broschüre zum Bättern oder zum Herunterladen.

Sanitärplanung im Gesundheitswesen

Download